Gespeichert von Seebruecke am Fr., 27.11.2020 - 20:10

24. November / Kanaren – Die NGO SARAH hat nun ein Schiff
auf Beobachtungsmission ins Gebiet um die Kanaren geschickt.
Die Flucht auf die spanischen Inseln wird besonders seit diesem
Jahr vermehrt versucht. Dabei kommen zum Teil mehrere hundert
Personen in einer Woche ums Leben. Schon jetzt sind die Zustände
im Lager auf Gran Canaria menschenunwürdig und die dortigen Strukturen
sind mit der Aufnahme und Unterbringung der
Menschen überfordert. Search and Rescue for All Humans (SARAH)